Was andere sagen:

„...ihre Musik (klingt) tatsächlich so facettenreich und überraschend,

dass man sie schon in ihre Bestandteile zersetzen müsste, um passende Korsette zu finden. Eingängige Keyboardsoli und verquere Bass- und Gitarrenläufe mischen sich mit schnellen Snare Drum Wirbeln und deutschen Texten, die zwischen nachdenklich und wütend driften...

Um den Stil von Stereokult zu packen und in Kategorien zu stopfen, tauchen indes neue Einflüsse auf und alle streben sie in andere Richtungen: laut und leise, harmonisch und anarchisch, aufgeregt und abgeklärt- so klingt ihre Musik, so geben sich die Vier auch abseits der Instrumente...“

(Auszug aus einem Text von Uli Kreikebaum; Kölner Stadt Anzeiger)

Was wir über uns so sagen:

Gregor spielt Schlagzeug, Henning ist am Bass, Philipp singt und spielt dazu Keyboards, Tobias ist der Gitarrist.

Inzwischen haben wir zwei CDs mit unseren Songs vollgespielt. Anfang 2016 kommt das dritte Album. Wir machen Songs die rocken, die melodisch sind. Unsere Texte erzählen Geschichten, wollen etwas im Kopf auslösen.